experiences and thoughts

Internet

Das leidige Dauerthema ISDN: Kein ISDN mit Kernel 2.6.24

Zuerst dachte ich mir, naja, wieder eine Kerneloption zu viel aktiviert. Aber dann las ich von anderen Leuten, die auch Probleme mit ISDN seit Kernel 2.4.24 hatten. Leider habe ich nicht folgenden Link:

http://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=9923

gefunden, der alles erklärt hätte.

Nun ja, mit Kernel 2.4.25 geht die ISDN Einwahl wieder – mal sehen wie lang diesmal.

Advertisements

again: fun with ISDN ;)

Eigentlich jedesmal zu Hause das selbe: irgendwas mit dem Internet geht nicht so richtig…  Diesmal ging die Inet-Verbindung ständig nach 20s oder manchmal auch nach längerer Zeit einfach aus. Jedesmal, mit:

kernel: ippp0: all channels busy – requeuing!

Dachte zuerst, es liegt daran, dass ich vom AVM Treiber auf den im Kernel umgestiegen bin, weil es mit 2.6.23.x nur noch hässliche Hacks gibt um den AVM Treiber zum laufen zu bekommen. Dann schaute ich mir mal das typische Dilemma an:

ipppd[9638]: PHASE_WAIT -> PHASE_ESTABLISHED, ifunit: 0, linkunit: 0, fd: 7
ipppd[9638]: CCP: got ccp-unit 0 for link 0 (Compression Control Protocol)
ipppd[9638]: Compressor BSD Compress loaded!
ipppd[9638]: Compressor BSD Compress loaded!
ipppd[9638]: local  IP address 81.209.204.235
ipppd[9638]: remote IP address 192.168.200.50
kernel: NOHZ: local_softirq_pending 08
kernel: NETDEV WATCHDOG: ippp0: transmit timed out
kernel: isdn_tx_timeout dev ippp0 dialstate 0
kernel: ippp0: all channels busy – requeuing!
kernel: isdn_free_channel: called with invalid drv(-1) or channel(-1)
kernel: ippp0: Chargesum is 0
ipppd[9638]: Connection terminated.
ipppd[9638]: taking down PHASE_DEAD link 0, linkunit: 0
ipppd[9638]: closing fd 7 from unit 0
kernel: ippp_ccp: freeing reset data structure d6a30800
ipppd[9638]: link 0 closed , linkunit: 0
ipppd[9638]: reinit_unit: 0
kernel: ippp, open, slot: 0, minor: 0, state: 0000
kernel: ippp_ccp: allocated reset data structure d16f6000
ippp_ccp: freeing reset data structure d16f6000
ippp_ccp: freeing reset data structure d6a31000
kernel: isdn_free_channel: called with invalid drv(-1) or channel(-1)
kernel: isdn_free_channel: called with invalid drv(-1) or channel(-1)
kernel: __dev_addr_discard: address leakage! da_users=1

Im Netz findet man viele ähnliche Fehlerberichte. Sogar noch von Kernelversionen 2.2.x und 2.4.x. Ich wollte erst erstmal wieder nicht glauben, aber anscheinend benutzen so wenige ISDN, dass das bei niemand anderen passiert.

Folgende Dinge machten mich stutzig:

  • wenn man nebenbei einen Kernel kompilierte, hielt die ISDN-Verbindung länger
  • es lief schonmal mit dem im Kernel integrierten Treiber (hisax_fcpcipnp oder so), mit 2.4.12 oder so
  • alle Fehlermeldungen waren ohne NOHZ
  • alle Fehlermeldungen hatten das „all channels busy“, manche hackten den Kernel, anscheinend hatte man schon verloren, wenn man an diese Stelle im Code kommt, weil der Kernel danach immer bei einem Oops kommt oder wenigstens die Inetverbindung hin ist

Deshalb dachte ich mir, dass der ISDN-Treiber wohl nicht mit der NOHZ Einstellung klar kommt. Und siehe da: nach einem rekompilieren ohne die NOHZ-Option verschwand das Problem.

Langsam habe ich die Schnauze voll mit ISDN. Und da muss man „bei uns im Dorf“ noch glücklich sein überhaupt ISDN zu bekommen! Nur wir und der Elektro-Laden im Dorf durften ISDN bekommen, alle weiteren Anträge wurden wohl abgelehnt, so erklärte es mir jedenfalls unser Nachbar. Hat man so was krasses schon mal gehört? In der Stadt beschweren sich die Leute, dass sie nur 2MBit DSL bekommen können…


zu früh gefreut

Leider gab es doch ein „Problem“ bei der Lidl-DSL Kündigung: Es wurde nur mit einem Satz erwähnt, dass man das T-DSL selbst kündigen muss.

Genau diesen einen Satz, der auch nur in einer von zwei Bestätigungs-Mails enthalten war, muss ich natürlich überlesen…


Lidl-DSL

So, nun ist auch mein Vertrag mit Lidl-DSL abgelaufen. Es hab absolut keine Probleme mit der Kündigung. Sogar ein Kündigen per Mail war möglich.

Sollte ich wieder DSL benötigen, werde ich wieder zu Lidl-DSL greifen.


Lidl-DSL

So, mein Vertrag mit 1&1 ist ausgelaufen. Diesmal wollte ich einen billigen Tarif mit kurzer Mindestvertragslaufzeit. Es hat mich sehr viel Zeit gekostet einen solchen Tarif zu finden.

Dann bin ich auf Lidl-DSL gestoßen. Da hat man nur 1 Monat Mindestvertragslaufzeit, zahlt ab 2 MBit einmalig nur 19,90 Euro für den WLAN Router (Targa WR 500 VoIP) und monatlich rund 26 Euro. Leider ist Chemnitz nicht bei den City-Flat-Städten dabei, sonst würde man noch weniger zahlen.

Die Umstellung von 6MBit auf 2MBit ist schon etwas komisch. Dachte nicht, dass ich es so merken würde. Besonders wenn man 2 parallele Downloads hat und neben bei noch surfen will. Aber was solls…

Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit Lidl-DSL gemacht. Bis auf einen Ausrutscher am Anfang, bei dem wohl der Name völlig falsch an der Hotline verstanden wurde. Anstatt Madeleine haben sie wohl Martin Leine verstanden und wir haben uns gewundert, woher dieser Name nur kommt.


1und1

Also, kurz nachdem ich mich bei 1und1 beschwert habe mit einer Mail und sich der Support bei mir gemeldet hat sind die Problem verschwunden.

Leider hat es nur 2 Tage gedauert, bis es wieder losging. Und nun antwortet 1und1 auf meine Mails nicht mehr. Alles im allem sehr ärgerlich. Dabei habe ich zur Zeit eigentlich andere Probleme…


Kommentar Reportage auf Sat1

War das nicht mal ein geiler Kommentar zur Reportage auf Sat1 zu den Playboy Clubs, 0:30 Uhr? Besonders die Übersetzung von der Hilten, absolut trocken!

Apropos: 1und1 hat sich gemeldet. Etwas spät: aber immerhin…