experiences and thoughts

Hardware

Trust MI-7770C Wireless Laser Mouse

Habe jetzt wie gesagt die Laser-Maus. Die Multi-Media-Funktionen und die Zoom-Tasten fehlen, ansonsten ist sie funktionell identisch. Auch die Batterie-Anzeige ist noch vorhanden, nur leuchtet keine kleine Seitenfläche, sondern das Mausrad.

Die Maus wird automatisch von X erkannt und ist bei mir in der /etc/X11/xorg.conf nicht konfiguriert.

Tilt-wheel:

Das Tilt-wheel wird diesmal als Mouse-Button erkannt. Leider scheinen sich keine Linux-Applikationen darum zu kümmern. Deshalb mappe ich mit  imwheel (sudo apt-get install imwheel) die Buttons auf die links-rechts-Tasten:

/etc/X11/imwheel/startup.conf:

IMWHEEL_PARAMS=‘-b „0 0 0 0 6 7 8 9″‚

/etc/X11/imwheel/imwheelrc:

„.*“@Priority=-1001
None, Thumb1, Alt_L|Left,1
None, Thumb2, Alt_L|Right,1
None, ExtBt7, Left,1
None, ExtBt8, Right,1

Abnutzung: Leider nutzen sich die vor- und zurück-Tasten etwas ab: es geht eine dünne Plaste-Schicht ab. Ist aber nicht so störend und fällt kaum auf, wenn man die Plaste-Schicht „ordentlich“ abzieht. Das selbe Problem hatte ich schon bei meiner Logitech-Maus, nur das dort riesige Flächen so überzogen waren und es sehr blöd aussah und auch abging. Die Griff-Flächen sind von dem Problem Gott-sei-Dank nicht betroffen.


Trust MI-7700R mit udev

Das Tilt-wheel wird jetzt endlich erkannt, leider kommt von den Zoom-Tasten immer noch kein Event. Außerdem habe ich bis jetzt keine Anwendung gefunden, die beim benutzen des Tilt-wheels seitwärts scrollt. Firefox interpretiert die Tilt-wheel-events nur als vor/zurück – dafür habe ich aber schon die seitlichen Tasten. 😦

Hier mal der Abschnitt aus der xorg.conf:

Section „InputDevice“
Driver         „evdev“
Identifier     „Configured Mouse“
Option         „CorePointer“
Option         „Device“ „/dev/input/by-id/usb-MLK_Trust_Mouse_15206-event-mouse“
Option         „Protocol“ „ExplorerPS/2“
Option         „ZAxisMapping“ „4 5 8 9“
Option         „YAxisMapping“ „4 5“
Option         „XAxisMapping“ „8 9“
EndSection

Weiterhin geht mittlerweile die mittlere Maustaste (also das Betätigen des Mausrades) nur noch sehr schwer.

Update: die Maus ist jetzt kaputt, die linke Maustaste geht nicht mehr richtig. Der darunterliegende Taster hat eine kleine Erhöhung aus Plaste, welche sich mit der Zeit eingedrückt hat und deshalb geht die Maustaste wohl nicht mehr richtig. Überkleben mit Klebeband hat kurz geholfen, aber halt nur kurz.


Vista 64bit sucks [updated]

Da dachte ich: neuer Computer – endlich läuft XP und Vista drauf, also nie wieder Computer Probleme zu Hause.

Gleich die erste Enttäuschung: der Computer hat 4GB RAM. Aber wieso zu Hölle ist da dann aber nur Vista 32bit darauf vorinstalliert? Das ist doch Verschwendung! Naja, halt ein 2. Vista mit 64bit installiert.

Zu Hause kam dann die zweite Enttäuschung: der Druckertreiber, der von Windows mitgeliefert wird für den Drucker (HP 710C) funktionierte nicht! Leider gibt es keinen neueren Treiber.

Seit neuestem lädt auch der Treiber für den DVD-Brenner nicht mehr. Völlig unerklärlich wieso dieser plötzlich nicht mehr lädt. Auch deinstallieren und reinstallieren hat nichts gebracht.

Und da dachte ich, nur mit Linux gibt es Probleme.

[Update:]

Der DVD-Brenner ist nun wieder benutzbar dank folgender Vorgehensweise: http://thevistaforums.com/index.php?showtopic=13416

Leider sind dafür 2 neue Problem aufgetaucht: ich benutze Smartsurfer und ich kann die Verbindung die Smartsurfer anlegt nicht freigeben, weil wenn ich davon die Eigenschaften aufrufe, sagt Vista nur, dass ein unbekannter Fehler aufgetaucht ist und sobald ich die Kanalbündelung (wir haben ISDN) einschalte, ist die Verbindung tot.

Also 1 Problem gelöst, 2 neue aufgetaucht… Wie war das noch mit der Hydra? 😉


Trust MI-7700R Trust MI-7700R [updated]

Eigentlich habe ich fast immer was an Hardware rumzumeckern. Diesmal war ich wirklich positiv überrascht. Und zwar von der Trust MI-7700R:

Trust MI-7700R kleinTrust MI-7700R

Alles fing damit an, dass ich eine Maus für den PC meiner Eltern gesucht habe. Das beste Preis/Leistungsverhältnis hatte die kabelgebundene Version dieser Maus, die es im MediaMarkt gab. Seit Weihnachten benutzen meine Eltern nun dieses Maus und ich selbst war auch von Anfang an begeistert.

Eigentlich wollte ich eine Maus mit

  1. Laser
  2. mind. 1000dpi
  3. möglichst ohne Kabel
  4. mit Batteriekontrollleuchte
  5. Tilt-Wheel (4 Richtungen des Mausrades)
  6. Vor- und Zurücktaste
  7. keine kleine Notebook-Maus

Leider war nirgends angegeben, dass die Maus auch eine Batteriekontrollleuchte hat, aber da die Maus so billig ist und ich von der kabelgebundenen Version so begeistert war, habe ich sie mir bestellt.

Zu meiner Verblüffung leuchtete schon beim Batterieneinlegen die LED an der Seite. Ich war begeistert, da ich nicht damit gerechnet hatte, dass die Maus eine LED besitzt! Die LED hat mehrere Modi:

Leuchtet die LED beim Einlegen der Batterien 3x dann sind die Batterien schon etwas erschöpft. Leuchtet die LED bei jeder Bewegung der Maus, sollte man schon mal neue Batterien bereithalten, die Maus hält dann aber meist immer noch 3-6d durch. Insgesamt wechsele ich aller 2-3 Wochen die Batterien.

Die Maus hat noch eine Reihe weiterer Funktionen:

  • man kann mittels dem Knopf unter dem Mausrad die Auflösung wechseln zw. 800 und 1600 dpi
  • betätigt man die Knopf unter dem Mausrad > 5s wechselt die Maus in den Multimedia-Modus und man kann mittels der Tasten die Lautstärke regeln, Stop/Pause und Play auslösen
  • die Maus funktioniert auch nur mit einer AA-Batterie
  • es gibt einen Ein-/Ausschalter an der Unterseite

Leider kann ich unter Linux das Tilt-Wheel nicht benutzen, da mit dem evdev-Treiber die Maus keine horizontale Bewegung mehr macht. Auch die Zoom-Tasten senden keinen Mouse-Event. Vielleicht kennt ja jemand einen Trick um alle Funktionen der Maus unter Linux benutzen zu können?

[Update:]

Leider versagt die linke Maustaste zusehens ihren Dienst, sodass kein ordentliches Arbeiten mehr möglich ist. Nach öffnen der Maus stellt sich das Problem wie folgt dar: es werden kleine Taster für die Maustasten benutzt, welche eine kleine Erhöhung aus Plastik den Kontakt zur Maustastenplastik herstellen. Diese Erhöhung ist jetzt aber abgenutzt. Ein reparieren durch überkleben mit Tesa half nur für kurze Zeit.

Ich habe mir jetzt ein Nachfolgermodell geholt, die MI-7770C Wireless Laser Mouse.


vesafb vs hisax

Recently I installed on my parents computer a new monitor. So I thought of using vesafb…
2 weeks later I came back, tried to get online — but it didn’t work anymore!
It took me half a day to figure out:
with activated vesafb on the kernel commandline the hisax driver, mainly hisax_fcpcipnp doesn’t got any interrupts anymore — so the whole ISDN systems didn’t work anymore