experiences and thoughts

Autor-Archiv

Trust MI-7770C Wireless Laser Mouse

Habe jetzt wie gesagt die Laser-Maus. Die Multi-Media-Funktionen und die Zoom-Tasten fehlen, ansonsten ist sie funktionell identisch. Auch die Batterie-Anzeige ist noch vorhanden, nur leuchtet keine kleine Seitenfläche, sondern das Mausrad.

Die Maus wird automatisch von X erkannt und ist bei mir in der /etc/X11/xorg.conf nicht konfiguriert.

Tilt-wheel:

Das Tilt-wheel wird diesmal als Mouse-Button erkannt. Leider scheinen sich keine Linux-Applikationen darum zu kümmern. Deshalb mappe ich mit  imwheel (sudo apt-get install imwheel) die Buttons auf die links-rechts-Tasten:

/etc/X11/imwheel/startup.conf:

IMWHEEL_PARAMS=’-b “0 0 0 0 6 7 8 9″‘

/etc/X11/imwheel/imwheelrc:

“.*”@Priority=-1001
None, Thumb1, Alt_L|Left,1
None, Thumb2, Alt_L|Right,1
None, ExtBt7, Left,1
None, ExtBt8, Right,1

Abnutzung: Leider nutzen sich die vor- und zurück-Tasten etwas ab: es geht eine dünne Plaste-Schicht ab. Ist aber nicht so störend und fällt kaum auf, wenn man die Plaste-Schicht “ordentlich” abzieht. Das selbe Problem hatte ich schon bei meiner Logitech-Maus, nur das dort riesige Flächen so überzogen waren und es sehr blöd aussah und auch abging. Die Griff-Flächen sind von dem Problem Gott-sei-Dank nicht betroffen.


Trust MI-7700R mit udev

Das Tilt-wheel wird jetzt endlich erkannt, leider kommt von den Zoom-Tasten immer noch kein Event. Außerdem habe ich bis jetzt keine Anwendung gefunden, die beim benutzen des Tilt-wheels seitwärts scrollt. Firefox interpretiert die Tilt-wheel-events nur als vor/zurück – dafür habe ich aber schon die seitlichen Tasten. :(

Hier mal der Abschnitt aus der xorg.conf:

Section “InputDevice”
Driver         “evdev”
Identifier     “Configured Mouse”
Option         “CorePointer”
Option         “Device” “/dev/input/by-id/usb-MLK_Trust_Mouse_15206-event-mouse”
Option         “Protocol” “ExplorerPS/2″
Option         “ZAxisMapping” “4 5 8 9″
Option         “YAxisMapping” “4 5″
Option         “XAxisMapping” “8 9″
EndSection

Weiterhin geht mittlerweile die mittlere Maustaste (also das Betätigen des Mausrades) nur noch sehr schwer.

Update: die Maus ist jetzt kaputt, die linke Maustaste geht nicht mehr richtig. Der darunterliegende Taster hat eine kleine Erhöhung aus Plaste, welche sich mit der Zeit eingedrückt hat und deshalb geht die Maustaste wohl nicht mehr richtig. Überkleben mit Klebeband hat kurz geholfen, aber halt nur kurz.


KDE 4.2.2

KDE ist jetzt seit Version 4.2 installiert und ich bin ziemlich zufrieden. Aktuell ist genau Version 4.2.2 installiert.

Was mich noch stört sind Darstellungsfehler, die oft nach so 2-3h Stunden kommen. Es scheint als würde Plasma sich dann irgendwie verheddern. Dann verschwinden alle Icons und die Texte auf der Kontrollleiste und das K-Menü ist fast unlesbar. Aber keine Ahnung, woran das liegt. Mit KDE 4.2 gab es noch keine Darstellungsfehler, aber dafür mehr Abstürze.


Vista 64bit sucks [updated]

Da dachte ich: neuer Computer – endlich läuft XP und Vista drauf, also nie wieder Computer Probleme zu Hause.

Gleich die erste Enttäuschung: der Computer hat 4GB RAM. Aber wieso zu Hölle ist da dann aber nur Vista 32bit darauf vorinstalliert? Das ist doch Verschwendung! Naja, halt ein 2. Vista mit 64bit installiert.

Zu Hause kam dann die zweite Enttäuschung: der Druckertreiber, der von Windows mitgeliefert wird für den Drucker (HP 710C) funktionierte nicht! Leider gibt es keinen neueren Treiber.

Seit neuestem lädt auch der Treiber für den DVD-Brenner nicht mehr. Völlig unerklärlich wieso dieser plötzlich nicht mehr lädt. Auch deinstallieren und reinstallieren hat nichts gebracht.

Und da dachte ich, nur mit Linux gibt es Probleme.

[Update:]

Der DVD-Brenner ist nun wieder benutzbar dank folgender Vorgehensweise: http://thevistaforums.com/index.php?showtopic=13416

Leider sind dafür 2 neue Problem aufgetaucht: ich benutze Smartsurfer und ich kann die Verbindung die Smartsurfer anlegt nicht freigeben, weil wenn ich davon die Eigenschaften aufrufe, sagt Vista nur, dass ein unbekannter Fehler aufgetaucht ist und sobald ich die Kanalbündelung (wir haben ISDN) einschalte, ist die Verbindung tot.

Also 1 Problem gelöst, 2 neue aufgetaucht… Wie war das noch mit der Hydra? ;)


Das leidige Dauerthema ISDN: Kein ISDN mit Kernel 2.6.24

Zuerst dachte ich mir, naja, wieder eine Kerneloption zu viel aktiviert. Aber dann las ich von anderen Leuten, die auch Probleme mit ISDN seit Kernel 2.4.24 hatten. Leider habe ich nicht folgenden Link:

http://bugzilla.kernel.org/show_bug.cgi?id=9923

gefunden, der alles erklärt hätte.

Nun ja, mit Kernel 2.4.25 geht die ISDN Einwahl wieder – mal sehen wie lang diesmal.


Trust MI-7700R Trust MI-7700R [updated]

Eigentlich habe ich fast immer was an Hardware rumzumeckern. Diesmal war ich wirklich positiv überrascht. Und zwar von der Trust MI-7700R:

Trust MI-7700R kleinTrust MI-7700R

Alles fing damit an, dass ich eine Maus für den PC meiner Eltern gesucht habe. Das beste Preis/Leistungsverhältnis hatte die kabelgebundene Version dieser Maus, die es im MediaMarkt gab. Seit Weihnachten benutzen meine Eltern nun dieses Maus und ich selbst war auch von Anfang an begeistert.

Eigentlich wollte ich eine Maus mit

  1. Laser
  2. mind. 1000dpi
  3. möglichst ohne Kabel
  4. mit Batteriekontrollleuchte
  5. Tilt-Wheel (4 Richtungen des Mausrades)
  6. Vor- und Zurücktaste
  7. keine kleine Notebook-Maus

Leider war nirgends angegeben, dass die Maus auch eine Batteriekontrollleuchte hat, aber da die Maus so billig ist und ich von der kabelgebundenen Version so begeistert war, habe ich sie mir bestellt.

Zu meiner Verblüffung leuchtete schon beim Batterieneinlegen die LED an der Seite. Ich war begeistert, da ich nicht damit gerechnet hatte, dass die Maus eine LED besitzt! Die LED hat mehrere Modi:

Leuchtet die LED beim Einlegen der Batterien 3x dann sind die Batterien schon etwas erschöpft. Leuchtet die LED bei jeder Bewegung der Maus, sollte man schon mal neue Batterien bereithalten, die Maus hält dann aber meist immer noch 3-6d durch. Insgesamt wechsele ich aller 2-3 Wochen die Batterien.

Die Maus hat noch eine Reihe weiterer Funktionen:

  • man kann mittels dem Knopf unter dem Mausrad die Auflösung wechseln zw. 800 und 1600 dpi
  • betätigt man die Knopf unter dem Mausrad > 5s wechselt die Maus in den Multimedia-Modus und man kann mittels der Tasten die Lautstärke regeln, Stop/Pause und Play auslösen
  • die Maus funktioniert auch nur mit einer AA-Batterie
  • es gibt einen Ein-/Ausschalter an der Unterseite

Leider kann ich unter Linux das Tilt-Wheel nicht benutzen, da mit dem evdev-Treiber die Maus keine horizontale Bewegung mehr macht. Auch die Zoom-Tasten senden keinen Mouse-Event. Vielleicht kennt ja jemand einen Trick um alle Funktionen der Maus unter Linux benutzen zu können?

[Update:]

Leider versagt die linke Maustaste zusehens ihren Dienst, sodass kein ordentliches Arbeiten mehr möglich ist. Nach öffnen der Maus stellt sich das Problem wie folgt dar: es werden kleine Taster für die Maustasten benutzt, welche eine kleine Erhöhung aus Plastik den Kontakt zur Maustastenplastik herstellen. Diese Erhöhung ist jetzt aber abgenutzt. Ein reparieren durch überkleben mit Tesa half nur für kurze Zeit.

Ich habe mir jetzt ein Nachfolgermodell geholt, die MI-7770C Wireless Laser Mouse.


KDE 4.0

So, KDE 4.0 ist für mich auf meiner Arbeitsumgebung gestorben.

Da ich gerne an den Optionen drehe und dachte, da wird nur irgend etwas nicht aktiviert sein, habe ich versucht, alles so einzustellen wie bei 3.5.8.

Ergebnis:

  • krunner stürzte dauernd ab
  • kwin zeigte beim Start nur noch einen schwarzen Bildschirm (musste man killen)
  • der neue Kicker, wie auch immer der heißen mag, startete gar nicht mehr
  • ständig Abstürze von kopete, konsole und anderen Programmen

Ganz zu schweigen, davon als ich anfangen wollte schnell mal etwas Produktives zu machen. Irgend etwas war mit der Maus verstellt, so das ich nichts markieren konnte. Krunner stürtzte gleich wieder ab und so konnte ich keine Konsole mehr starten (den Kicker habe ich gar nicht mehr zum starten bekommen). Kwin hatte wohl Probleme mit dem NVidia-Treiber und OpenGL, so dass nach dem Deaktivieren der Effekte wenigstens kwin wieder startete. Dann gab es kaum Aktionen bei Dolphin, ich suchte vergebens nach dem komprimieren. Das gleiche gilt übrigens auf für das Menü, dort findet man keine KDE Programme mehr. Da hat sich wohl zu viel geändert. Beim Konqueror genau dasselbe bei den Aktionen. Dort geht auch meine geliebte Terminalansicht nicht mehr. Scheinbar wird der Konqueror jetzt, wo Dolphin “angesagt” ist, vernachlässigt.

Symbole auf der Arbeitsfläche zu erstellen ist der Alptraum. Nicht nur, das dabei Plasma einige Male abstürzte, sondern beim Verschieben der Icons bewegte sich manchmal auch das Hintergrundbild und rechts oben diese Ecke (wie auch immer dies heißt ;) mit! Das Einstellen von Icons, war manchmal sinnlos, das Symbol erschien, selbst wenn man mit dem Mauszeiger darüber ging (was irgendwie manchmal nötig zu sein scheint, wieso auch immer), nicht. Verknüpfungen wie trash:// oder system:// kannte er beim auf das Symbol klicken plötzlich nicht mehr, ganz zu schweigen von Verknüpfungen zu Geräten, die nicht erkannt oder nicht unterstützt? wurden. Als Optionen waren fast immer nur löschen und einstellen vorhanden.

Vielleicht hätte ich mir die Kritiken vorher besser durchlesen sollen, auf jeden Fall bin ich maßlos enttäuscht. Ich habe nichts gegen: das geht jetzt anders oder besser oder wenn etwas weggelassen wurde, was wirklich niemand mehr braucht und schon ewig angekündigt wurde, dass das weggelassen werden wird. Aber dass so vieles was früher ging, jetzt gar nicht mehr geht, ist echt enttäuschend. Bei Kopete konnte ich auch keine Konten erstellen, sehr komisch. Auch, dass kmail nicht fertig ist, habe ich völlig überlesen. Da ich Kontact und den Kalender benutze, ist das ein weiterer Grund für:

Habe jetzt alles wieder deinstalliert und 3.5.8 installiert. Mein nächster Versuch und Bericht, falls es jemanden interessiert? werde ich machen, wenn diese Fehler alle behoben sind, selbst wenn das erst KDE 4.5 ist!


again: fun with ISDN ;)

Eigentlich jedesmal zu Hause das selbe: irgendwas mit dem Internet geht nicht so richtig…  Diesmal ging die Inet-Verbindung ständig nach 20s oder manchmal auch nach längerer Zeit einfach aus. Jedesmal, mit:

kernel: ippp0: all channels busy – requeuing!

Dachte zuerst, es liegt daran, dass ich vom AVM Treiber auf den im Kernel umgestiegen bin, weil es mit 2.6.23.x nur noch hässliche Hacks gibt um den AVM Treiber zum laufen zu bekommen. Dann schaute ich mir mal das typische Dilemma an:

ipppd[9638]: PHASE_WAIT -> PHASE_ESTABLISHED, ifunit: 0, linkunit: 0, fd: 7
ipppd[9638]: CCP: got ccp-unit 0 for link 0 (Compression Control Protocol)
ipppd[9638]: Compressor BSD Compress loaded!
ipppd[9638]: Compressor BSD Compress loaded!
ipppd[9638]: local  IP address 81.209.204.235
ipppd[9638]: remote IP address 192.168.200.50
kernel: NOHZ: local_softirq_pending 08
kernel: NETDEV WATCHDOG: ippp0: transmit timed out
kernel: isdn_tx_timeout dev ippp0 dialstate 0
kernel: ippp0: all channels busy – requeuing!
kernel: isdn_free_channel: called with invalid drv(-1) or channel(-1)
kernel: ippp0: Chargesum is 0
ipppd[9638]: Connection terminated.
ipppd[9638]: taking down PHASE_DEAD link 0, linkunit: 0
ipppd[9638]: closing fd 7 from unit 0
kernel: ippp_ccp: freeing reset data structure d6a30800
ipppd[9638]: link 0 closed , linkunit: 0
ipppd[9638]: reinit_unit: 0
kernel: ippp, open, slot: 0, minor: 0, state: 0000
kernel: ippp_ccp: allocated reset data structure d16f6000
ippp_ccp: freeing reset data structure d16f6000
ippp_ccp: freeing reset data structure d6a31000
kernel: isdn_free_channel: called with invalid drv(-1) or channel(-1)
kernel: isdn_free_channel: called with invalid drv(-1) or channel(-1)
kernel: __dev_addr_discard: address leakage! da_users=1

Im Netz findet man viele ähnliche Fehlerberichte. Sogar noch von Kernelversionen 2.2.x und 2.4.x. Ich wollte erst erstmal wieder nicht glauben, aber anscheinend benutzen so wenige ISDN, dass das bei niemand anderen passiert.

Folgende Dinge machten mich stutzig:

  • wenn man nebenbei einen Kernel kompilierte, hielt die ISDN-Verbindung länger
  • es lief schonmal mit dem im Kernel integrierten Treiber (hisax_fcpcipnp oder so), mit 2.4.12 oder so
  • alle Fehlermeldungen waren ohne NOHZ
  • alle Fehlermeldungen hatten das “all channels busy”, manche hackten den Kernel, anscheinend hatte man schon verloren, wenn man an diese Stelle im Code kommt, weil der Kernel danach immer bei einem Oops kommt oder wenigstens die Inetverbindung hin ist

Deshalb dachte ich mir, dass der ISDN-Treiber wohl mit der NOHZ Einstellung klar kommt. Und siehe da: nach einem rekompilieren ohne die NOHZ-Option verschwand das Problem.

Langsam habe ich die Schnauze voll mit ISDN. Und da muss man “bei uns im Dorf” noch glücklich sein überhaupt ISDN zu bekommen! Nur wir und der Elektro-Laden im Dorf durften ISDN bekommen, alle weiteren Anträge wurden wohl abgelehnt, so erklärte es mir jedenfalls unser Nachbar. Hat man so was krasses schon mal gehört? In der Stadt beschweren sich die Leute, dass sie nur 2MBit DSL bekommen können…


eclipse libglib-2.0 errors fixed

anscheinend handelt sich es um folgenden Fehler:

http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=446032

mit libgnomevfs2-0 Version 2.20.0-3 stürzt Eclipse nun nicht mehr ab.


eclipse libglib-2.0 errors

Seit einigen Tagen stürzt Eclipse, 3.2 und 3.3 mit dem sun-jre5.0 und 6.0 ständig mit

#
# An unexpected error has been detected by Java Runtime Environment:
#
# SIGSEGV (0xb) at pc=0x00002aaadcd72e20, pid=24113, tid=1076017488
#
# Java VM: Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (1.6.0_03-b05 mixed mode)
# Problematic frame:
# C [libglib-2.0.so.0+0x22e20]
#
# If you would like to submit a bug report, please visit:
# http://java.sun.com/webapps/bugreport/crash.jsp
#

————— T H R E A D —————

Current thread (0x0000000040112c00): JavaThread “main” [_thread_in_native, id=24114]

siginfo:si_signo=11, si_errno=0, si_code=1, si_addr=0xffffffffd8064ac0

ab. Mal beim Start, mal im Projekt-Explorer. Scheint, als ob es da irgendwelche Probleme mit der libglib-2.0 und dem sun-jdk’s gibt. Mit dem gcj geht geht es. Allerdings bringen dann viele Plugins Fehler und svn “geht gar nich”.

Leider bin ich nicht völlig sicher, dass es an der libglib-2.0 liegt…


zu früh gefreut

Leider gab es doch ein “Problem” bei der Lidl-DSL Kündigung: Es wurde nur mit einem Satz erwähnt, dass man das T-DSL selbst kündigen muss.

Genau diesen einen Satz, der auch nur in einer von zwei Bestätigungs-Mails enthalten war, muss ich natürlich überlesen…


Lidl-DSL

So, nun ist auch mein Vertrag mit Lidl-DSL abgelaufen. Es hab absolut keine Probleme mit der Kündigung. Sogar ein Kündigen per Mail war möglich.

Sollte ich wieder DSL benötigen, werde ich wieder zu Lidl-DSL greifen.


Lidl-DSL

So, mein Vertrag mit 1&1 ist ausgelaufen. Diesmal wollte ich einen billigen Tarif mit kurzer Mindestvertragslaufzeit. Es hat mich sehr viel Zeit gekostet einen solchen Tarif zu finden.

Dann bin ich auf Lidl-DSL gestoßen. Da hat man nur 1 Monat Mindestvertragslaufzeit, zahlt ab 2 MBit einmalig nur 19,90 Euro für den WLAN Router (Targa WR 500 VoIP) und monatlich rund 26 Euro. Leider ist Chemnitz nicht bei den City-Flat-Städten dabei, sonst würde man noch weniger zahlen.

Die Umstellung von 6MBit auf 2MBit ist schon etwas komisch. Dachte nicht, dass ich es so merken würde. Besonders wenn man 2 parallele Downloads hat und neben bei noch surfen will. Aber was solls…

Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit Lidl-DSL gemacht. Bis auf einen Ausrutscher am Anfang, bei dem wohl der Name völlig falsch an der Hotline verstanden wurde. Anstatt Madeleine haben sie wohl Martin Leine verstanden und wir haben uns gewundert, woher dieser Name nur kommt.


1und1

Also, kurz nachdem ich mich bei 1und1 beschwert habe mit einer Mail und sich der Support bei mir gemeldet hat sind die Problem verschwunden.

Leider hat es nur 2 Tage gedauert, bis es wieder losging. Und nun antwortet 1und1 auf meine Mails nicht mehr. Alles im allem sehr ärgerlich. Dabei habe ich zur Zeit eigentlich andere Probleme…


Kommentar Reportage auf Sat1

War das nicht mal ein geiler Kommentar zur Reportage auf Sat1 zu den Playboy Clubs, 0:30 Uhr? Besonders die Übersetzung von der Hilten, absolut trocken!

Apropos: 1und1 hat sich gemeldet. Etwas spät: aber immerhin…


blog bei google angemeldet

Habe jetzt das Blog bei Google registriert: News auf Golem. Leider wird es nur in der Blog Suche angezeigt, nicht bei der normalen Suche.

Seit heute früh scheinen meine Internet Probleme behoben worden zu seien. Eine Antwort auf meine 2 e-mails habe ich zwar nicht bekommen, aber das hat sich damit nun eh für mich erledigt.


Zur Zeit nervt mich mein Internet. Ich habe nur noch Downloadgeschwindigkeiten von 14Kb/s. Eine 100MB große Datei herunterladen dauert ewig. Selbst 5MB große Dateien dauern 5-10 min. Vorgestern Abend ist das DSL sogar öfters für mehrere Minuten ganz ausgefallen.

Ich habe einen DSL Anschluss und Flatrate von 1 und 1 und schon eine Mail an den Support geschickt, bis jetzt aber noch keine Antwort – toller Service!


WordPress ist cool

Ab jetzt wird dieser Blog auf deutsch geführt. Ich hoffe, das Niveau wird dadurch nicht zu niedrig, aber ich möchte auch mal sinnloses Zeug schreiben – Hauptsache, dieser Blog füllt sich endlich mal [mit Leben].

Ich wollte schon immer ein WordPress Blog haben. Dieses wollte ich zwar auf meiner eigenen Homepage machen – aber da das auf meiner eigentlichen Homepage www.x545.de nicht möglich ist und eine eigene Domain mit php und was sonst noch für WordPress notwendig ist – wird das in Zukunft hier geschehen.


back to blogging

I know it’s a little while since I posted something…

I also was this year at the Chemnitzer LinuxTage.

At the Moment I’m working on a documentation for the lcdproc vfd driver for Shuttle VFDs with icon support using latex. Since I spent the last two weeks on holiday I’m a little under deadline pressure…
Well, actually I resolved to so many more things in my 4 weeks term break, such as designing my homepage x545.de, writing the documentation, setting up mythtv, backing up important documents… hm
But at least I used the two weeks for reading “Von der Idee zum Dokument – Einführung in TEX und LATEX” and starting to read “Grundkurs Statistik”! Next book will be the famous “Sedgewick”.


x545

I/O-Errors are gone. yeah!


x545

Does anyone has similar problems like this man:

http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=294295

???
I seem to have the same. I also only get I/O-Errors anymore since an upgrade 1 or 2 month’s before.

hm…


x545

Ich überlege, ob ich nicht doch dieses Blog auf deutsch schreiben sollte.


pictures from CLT 2005

x545

some pictures showing me at “Cemnitzer Linux-Tage 2005″:

http://fotex.at/foto/2005/03/clt2005/02/.tmp/dsc_0010.jpg.html
http://www.alien8.de/Gallery/clt2k5/p3060071
http://www.alien8.de/Gallery/clt2k5/p3050047
http://chemnitzer.linux-tage.de/2005/media/bilder/geni/01_fr/.tmp/IMG_6596.JPG.html
http://chemnitzer.linux-tage.de/2005/media/bilder/geni/02_sa/.tmp/img_6710.jpg.html
http://chemnitzer.linux-tage.de/2005/media/bilder/geni/02_sa/.tmp/IMG_6681.JPG.htm

hm, who the … is responsible for programming the (new?) edit-field showing when clicking on “blog this”? I can’t move the cursor without clicking two or three times


CLT 2005

I will be at the “Chemnitzer Linux-Tage 2005″ from March 5 to March 6.
Meet me at the “Praxis Dr. Tux”!


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.